Tagesseminar: Sport & Ernährung bei Diabetes

An Diabetes erkrankten Menschen wird - wie den meisten anderen Menschen auch - von „allen Seiten“ empfohlen sich mehr zu bewegen, ggf. abzunehmen und sich gesünder zu ernähren.
Manchmal wird dieses „sich mehr bewegen“ mit Sport (im Sinne von Training) gleich gesetzt, mal wird einfach nur geraten Alltagsbewegungen zu intensivieren (z.B. Treppensteigen, das Auto „weiter weg parken“ usw.) oder es wird zu bewegungsintensiven Freizeitbeschäftigungen (Hund anschaffen und ausführen, Gartenarbeit, …) aufgefordert. Dies mag grundsätzlich auch meistens richtig sein aber der Diabetiker muss lernen und erfahren, was es für ihn stoffwechselmäßig bedeutet sich körperlich / physisch mehr zu belasten auch ist zu berücksichtigen ob bei dem Diabetiker bereits Folge- oder Begleiterkrankungen aufgetreten sind. Die Fortbildung versteht sich auch als Ort des Erfahrungsaustausches zwischen "Erfahrenen", "Diabetikern", Diätassistenten und Interessierten, "Unerfahrenen", Übungsleitern und Sportlern.
 
Inhalte:
  • Grundlagen der Ernährung aus Sicht des Diabetikers, Speiseplanung für den sportlichen Diabetiker, Sportgetränke für Diabetiker: was – wieviel – wann? Essen und Trinken vor, während und nach dem Sport bei Diabetes
  • Wege zum Sport finden - Welcher Sport passt zu mir? Nicht zu viel und nicht zu wenig - Die richtige Belastung finden - Durchhalten - Wie bleibe ich langfristig dabei?

Vom Landessportbund Hessen mit 8 LE zur Verlängerung der DOSB Übungsleiterlizenz C Breitensport anerkannt.

Wann & Wo:

  • Samstag, 11.11.17 - 9:00-16:00 Uhr
  • Hochschulsport, Hochschule Fulda

Referententeam:
Susann Schöbel - Sportlehrerin, ÜL für innere Medizin
Dr. Jan Ries - Sportwissenschaftler
Ute Weber - Diplom Oecotrophologin (FH)